Selbstbewusst, zufrieden und gesund mit Hochsensibilität - das können auch Sie erreichen!

Hochsensibilität ist keine Krankheit. Vielmehr ist sie ein Persönlichkeits-Merkmal, das bereichern oder belasten kann: Fühlen Sie sich als Hochsensibler wohl in Ihrer Haut, kommen Sie mit sich und der Welt sehr gut klar. Sie nehmen Ihr Anderssein an, erleben sich selbst als "richtig" - genau so, wie sie sind - und bleiben fit & gesund. Dagegen kann eine nicht erkannte oder nicht akzeptierte Hochsensibilität körperlich und seelisch krank machen.

 

Prävention von Stress und Krankheiten

Ob soziale Phobie, chronische Schmerzen oder Burnout-Syndrom – die Liste der gesundheitlichen Beschwerden durch nicht erkannte oder nicht akzeptierte Hochsensibilität ist lang. Beratung und Coaching helfen, Probleme die durch Reizüberflutung, Stress oder geringen Selbstwert entstehen können vorzubeugen.

 

Hochsensible profitieren von körperorientierten Methoden

In meinen Coachings und Trainings setze ich zusätzlich die körperorientierten Methoden aus dem Theater ein. Diese sind gerade für hochsensible Menschen sehr hilfreich:

- Sie bekommen dadurch (mehr) Kontakt zum eigenen Körper.
- Eigene wie fremde Gefühle und Grenzen werden spür- und sichtbar.
- Rollenspiele bringen Licht in Konfliktsituationen und sozialen Fragen.

 

Verwandlung durch Theater

"Verwandlung durch Theater" ist das Motto von Rampenfee.de. Theaterarbeit zielt immer auf den ganzen Menschen: Impulse werden z.B. intellektuell aufgenommen, emotional nachempfunden und mit dem Körper zum Ausdruck gebracht. Dieser ganzheitliche Ansatz ist nicht nur ideal, um andere Rollen und Menschen kennen zu lernen, sondern auch, um sich selbst näher zu kommen. Denn unser Körper speichert viele Informationen über uns und unsere Erfahrungen. Durch die Arbeit mit verschiedenen Körperhaltungen entdecken Sie viel Neues über sich. So können neue Denk-, Handlungs- und Gefühlsmuster erprobt und eingeübt werden.